}

Startseite

Delegiertenversammlung 2016 des Imkerverbandes St.Gallen-Appenzell in Mosnang
 
Max Meinherz durfte am letzten Samstag, 5. März 2016, erstmals als Präsident des Imker-verbandes im Namen des Kantonalvorstandes rund 50 Delegierte und Gäste begrüssen. Einen besonderen Dank sprach er dem Bienenzüchterverein Mitteltoggenburg aus, welcher im Rahmen seines 150-Jahr-Jubiläums die Organisation dieser Tagung im Pfarreiheim Mosnang übernahm.

Peter Bürge, Präsident des Bienenzüchtervereins Mitteltoggenburg, überbrachte nebst seinen Willkommensworten auch einige Informationen über den Verein, die bevorstehende Jubiläumshauptversammlung vom Sonntag und deren Festschrift.
 
Foto: Max Meinherz verabschiedet Aktuar Linus Kempter
Die folgenden Traktanden konnten ohne grosse Diskussionen abgehandelt werden. Als Nachfolgerin, für den aus dem Vorstand austretenden Linus Kempter aus Kirchberg, wurde Iris Koch aus Oberhelfenschwil vorgestellt. Der Neuimkerin und Aktuarin des Bienenzüchtervereins Mitteltoggenburg ist vor allem die Vertretung ihrer Region im Kantonalvorstand wichtig. Nach ihrer persönlichen Vorstellung wurde sie einstimmig als Aktuarin in den Kantonalen Vorstand gewählt. In seiner Laudatio würdigte Hans Züst, ehemaliger Präsident des Imkerverbandes St. Gallen-Appenzell, die langjährige und zuverlässige Arbeit von Linus Kempter im Vorstand. Als erfahrener Bienenberater und Kursleiter möchte Linus Kempter sich nun vermehrt seiner Familie und seinen anderen Hobbys widmen können. Max Meinherz erinnerte seinerseits an das eindrückliche Engagement von Linus Kempter und übergab ihm ein Geschenk und eine persönliche Urkunde. Die darauf erfolgte Ernennung zum Ehrenmitglied zeugt von grosser Anerkennung. Nach weiteren Anregungen und Informationen von Delegierten und Gästen konnte der Präsident die Delegiertenversammlung mit den besten Wünschen für das aktuelle Imkerjahr schliessen..

Das gemeinsame Mittagessen im naheliegenden Restaurant Bären galt nicht nur der körperlichen Stärkung, sondern bildete auch den Übergang zum anschliessenden öffentlichen Teil des Nachmittagsprogrammes. Hans Oppliger informierte kurz darüber, dass das Bundesamt für Landwirtschaft den Wirkstoff Streptomycin in diesem Jahr nicht zur Feuerbrandbekämpfung zulässt. Der interessante und mit fantastischen Bildern angereicherte Vortrag von Hans-Ulrich Thomas aus Zürich zeigt, auf welch vielseitige Art und Weise Blüten bestäubt werden und er setzte damit dem Anlass einen würdigen Abschluss.
            

 

 
NB: Zur Zeit bist Du der Einzige der diese Seite anschaut, aber insgesamt wurde sie schon 5433 Mal aufgerufen seit ihrem Bestehen anfangs 2012!
Imkerverband St. Gallen-Appenzell c/o pit@fritz.ch · Impressum